17-08-11 M’era Luna 2017 am Freitag

Der Mera Luna Freitag, oder sollte man eher sagen: „Regen, Regen, Regen?!“
Denn genau damit wurde das diesjährige Festival eingeläutet. Aber deshalb nach Hause fahren oder gar nicht erst kommen?
Ganz sicher nicht!
Die ganz Harten waren schon morgens ab 05:00 Uhr am Gelände um es als erste betreten zu dürfen. Das zahlte sich aus denn so stand auch die sichere Behausung recht zügig und die erste Dose Bier konnte dann auch im Trockenen getrunken werden.
Leider hatten viele andere die von weit her mit dem Auto angereist waren nicht so viel Glück.
Durch den Starkregen konnten einige Teile der Parkfläche nicht genutzt werden oder bereits geparkte Fahrzeuge versanken im Matsch.
Doch der Veranstalter reagierte schnell und richtete neue Parkflächen, zum Beispiel am Schützenplatz, ein und organisierte quasi aus dem Nichts einen Shuttle-Service.
Auf dem Platz selber merkte man davon allerdings so gut wie nichts. Dieser füllte sich wie immer schnell und die Laune war trotz des Wetters recht ausgelassen und von Vorfreude geprägt. So konnte man gegen 16:00 Uhr kaum noch einen freien Zeltplatz sehen und auch die ersten Stände waren bereits geöffnet. Es duftete nach Spätzle, Knoblauchbrot und MET. So wurde sich einfach ein Schirm, Regencape oder andere halbwegs regenfeste Bekleidung geschnappt und los ging es auch schon. Anlaufstellen für den späten Nachmittag und Abend waren wie immer der Mittelalter Markt und der Hangar mit den Lesungen.
Leider liess der Regen auch in der Nacht nicht nach und nicht wenige Zelte füllten sich mit Wasser. Die am schwersten Betroffenen konnten die Nacht dann in vorbereiteten Ausweichquartieren verbringen.
Die meisten Bilder am Freitag wurden mit Handys gemacht, an den Einsatz einer Spiegelreflex Kamera war beim besten Willen nicht zu denken.

Bilder: Bettina, Leon, Lilly, Marcel, Markus & Andreas
Text: Marius & Andreas

Live! » 17-08-11 Mera Luna am Freitag
close[X]