15-08-07 M’era Luna 2015 am Freitag

Es war heiß, es war voll, es war großartig.
Bereits Freitag, am Anreisetag, waren schon um 11:30 mehr als eintausend Menschen in Drispenstedt am Flughafen und warteten in er prallen Sonne darauf, das der Zeltplatz freigegeben wurde.
Um 13:00 Uhr war es dann endlich soweit und die Massen strömten gut gelaunt und geordnet, auf den Zeltplatz des Festivalgeländes. Nach etwa 1,5 Stunden war kaum noch ein Fleck Gras zu sehen und die, seid 15 Jahren bekannte, ausgelassene Festivalstimmung stellte sich bei den, auch von fern angereisten Besuchern ein.
Gegen 16:30 hatten wir es auch endlich auf das Festivalgelände geschafft und konnten uns von der einzigartigen Stimmung einfangen lassen.
Noch bevor die Lesungen im Hangar begannen unterhielten die Gaukler im „mittelalterlichen Dorf“ die Besucher und sorgten für einen stimmungsvollen Festivalauftakt. Die Lesungen gaben wie immer Grund zum lachen, nachdenken, diskutieren und sind wohl allein dadurch seid Jahren fester Bestandteil des M’era Luna.
Was dann eben noch ein Hörsaal der literarischen Kunst war wurde innerhalb von Minuten zur Disco umgewandelt, die die Gäste von 22:30 bis in die frühen Morgenstunden zum tanzen und feiern animierte.
Auf dem Mittelaltermarkt unterhielt derweil eine Feuershow die zahlreichen Gäste und das nachfolgende Konzert der Mittelalterband „Pestilenzia“ verwandelte den Markt in eine ausgelassen bis in die ebenso frühen Morgenstunden feiernde Menge.
Das M’era Luna hat begonnen!

Bilder: Andreas
Text: Marius Mücke / Andreas

Live! » 15-08-07 Mera Luna am Freitag
close[X]