10-11-06 Matthew Graye – Local Heroes-Bundesfinale

Dramatik. Emotionen. Vielfalt. – So könnte eine Dreierfigur des Local Heroes-Bundesfinalabends am 06.11.10 lauten, bei dem 14 Bands teilnahmen.

Die Auslosung der Platzierungen ergab, dass „Matthew Graye“ aus Hildesheim als 7. Band antreten wird (angepeilte Zeit: 21 Uhr), was für die im Shuttlebus sitzenden Fans von Bedeutung war, da es mit 15 Minuten Verspätung erst um 16.15 Uhr los nach Magdeburg ging.
Die erste Band, welche wir mitbekamen, war „The Love Bülow“ aus Berlin. „Grandios“ dachten wir und wippten mit Kopf und Gliedmaßen mit. Auch die anderen Musiker wussten zu überzeugen. Zwischen den Umbauzeiten hatten 6 Unplugged-Bands die Möglichkeit, von den wartenden Zuschauern 1 oder sogar 2 Ohren zu ergattern. Niedersachsen, übrigens das erste Mal überhaupt mit einer Hildesheimer Combo im Bundesfinale des Nonprofit-Bandcontests vertreten, tat natürlich das Bestmöglichste.
Mit Reggae und Rock konnten sie die Fans überzeugen – und auch eine neue Stilrichtung wurde erschaffen: „Wall of Pogen“ 😉
Am Ende waren folgende Gruppierungen vorne, die ihre Preise und Urkunden entgegen nehmen konnten:
Beste Unplugged-Band wurde „In my Days“.
Den Publikumspreis erhielt „Bobby Ka“ aus Sachsen-Anhalt, die durch ihre Pop-Rock-Elemente viel Spaß und Freude an der Musik vermittelten.
Bester Sänger und bester Instrumentalist stellte die Band „Lake Cisco“ aus Rheinland-Pfalz.
Und zu guter letzt: Mit „The Love Bülow“ und neuem Indy Rap wurde Berlin der Local Heroe 2010. (http://www.thelovebuelow.de/wordpress/) Gratulation aus Hildesheim! Rockt den Lukas!
Am polarisierten hat wohl an diesem Abend „Noema“ aus Mecklenburg-Vorpommern, dessen Sänger auf der Bühne stand, wie Gott ihn schuf (allerdings mit abgeklebtem Geschlechtsteil, siehe oder ). „Matthew Graye“ erhielt die zweitmeisten Publikumsstimmen.

Und wenn man sich überhaupt mal den Weg vor Augen hält, den alle Bands in den letzten Monaten gegangen sind (Stadt(vor)entscheide, Landessemifinale, Landesfinale und eben das Konzert vor ca. 1000 Menschen in Magdeburg beim Bundesfinale)… WOW!

Auch die Record-Release Party der Brasspop-Musiker aus Niedersachsen war erfolgreich, so heißt es: Unter www.matthewgraye.com ist es euch möglich eine professionell, in Bremen, aufgenommene Demo-CD (EPK) namens „Utopia“ zu bestellen – 5 Songs, mit Inlay und Booklet (Lyrics enthalten), für 5,95 €.

Zu hören und zu sehen sind sie dieses und kommendes Jahr wie folgt:
20.11.2010 – Rocknacht in Ochtersum, u.a. mit Avian, DieLämmer und Dokmalou
04.12.2010 – Unplugged @ Sorgenfrei.Bar am Theater
11.03.2011 – VORMERKEN!: Matthew Graye Live in Concert @ 4 Linden!

Hier noch ein Video von unserem Auftritt

An dieser Stelle möchten wir uns rechtherzlich bei Andreas bedanken, der uns diese Möglichkeit (Bilder und Text hier online zu stellen) überhaupt erst ermöglicht hat. Ein riesig-mega-krass-dick-fettes Danke!

Bilder: Clemens Heidrich
Text: Marvin Lahmann
Videos: Matthew Gray

Hier die Bilder:

Deine Party » 2010 » 101106matthewgraye
close[X]